Gegenwart und Geschichte des textilen Mediums II

Vorlesung
Univ.Lektorin Dr. Irene Nierhaus

Blockveranstaltung,
Hörsaal 4 bzw. Seminarraum A
(Oskar-Kokoschka-Platz 2, Altbau, 1.Stock bzw. Dachgeschoß)

1. Termin: Freitag, 11. März 16.00 bis 20.00, Seminarraum A (Altbau, Dachgeschoß)
weitere Termine:
Freitag, 8. April 2005, 12:00 bis 18:00 Uhr, HS 4
Samstag, 9. April 2005, 10:00 bis 16:00 Uhr, HS 4
Freitag, 6. Mai 2005, 12:00 bis 18:00 Uhr, HS4
Samstag, 7. Mai 2005, 10:00 bis 16:00 Uhr, HS4
Freitag, 17. Juni 2005, 12:00 bis 14:00 Uhr, Seminarraum A

ACHTUNG:
Aus organisatorischen Gründen erfolgt die Anmeldung online in der Abteilung Kunstgeschichte
http://www.uni-ak.ac.at/kunstgeschichte/studieninfo/index.html; tel: +43-1-71133 -2769

Textiles ist in Raum und Architektur in verschiedenster Form enthalten, z.B. als Werkstoff von kleinen Gegenständen und Möbeln bis zu vollständigen Raumauskleidungen und Architekurteilen. Das textile Raum(Be-)Kleiden ermöglicht gegenüber den anderen Baumaterialien Beweglichkeit, Temporalität und Modellierbarkeit, was Textilität als Raum manchmal als „Kleid“, „Körper“ oder als „Haut“ bezeichnen läßt. Im Seminar werden verschiedene Formen des Textilen in der Architektur und die damit verbundenen kulturellen und sozialen Vor- und Darstellungen, ihr Bedeutungsgefüge in Architektur, Film und Bildender Kunst thematisiert.

Prüfungsmodus: Mündlich (Referat), Schriftlich (Vertextung des Referates)