Kultur- und Geistesgeschichte – Vorlesung:
Außereuropäische Kunst: „Schamanismus, Arktischer Zirkel, Nord- und Mittelamerika – unter besonderer Berücksichtigung der Stammeskulturen“ [WS 2009/10]

Donnerstag 17:00-19:00 Uhr, Hauptgebäude (Oskar-Kokoschka-Platz 2), Hörsaal 1

Erwin Melchardt
Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung / Abteilung Kultur- und Geistesgeschichte


Die Vorlesung dieses Semesters behandelt das Phänomen des „klassischen Schamanismus“ und die Völker bei denen er vorkommt. Von den nordeuropäischen Lappen über die vielfältigen Ethnien Sibiriens bis zu den Eskimo in Alaska und Grönland, ihre Geschichte, materielle Kultur und Kunst. Mit vielen Foto-Beispielen. Der Schamanismus leitet über zu den Indianern Nordamerikas und ihren unterschiedlichen kulturellen Formen. Anschließend lernen wir intensiver die alten Hochkulturen Mittelamerikas von den Olmeken bis Maya und Azteken sowie rezente Stammeskulturen dieses Gebietes kennen.

Papier und Bleistift zum Zeichnen der wichtigsten Kunst-Stile mitbringen.


Created 2009-07-30, Last Update 2009-09-30