Kultur- und Geistesgeschichte – Proseminar:
„Und sie dreht sich doch.“ Leben und Werk des Galileo Galilei [WS 2009/10]

Montag, 13:30-15:00, Seminarraum Kulturgeschichte (Franz-Josefs-Kai 5/1/9)

Renate Vergeiner
Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung / Abteilung Kultur- und Geistesgeschichte
Tel: 71133-6502   Fax: 71133-6509   email: Renate.Vergeiner@uni-ak.ac.at


Lehrveranstaltungsbeschreibung: Die Neuzeit beginnt mit der erschreckenden Erkenntnis dass sich die Erde um die Sonne dreht und nicht umgekehrt die Erde, auf der Jesus Christus gewandelt war, im Zentrum des Weltalls stehe. Heute kaum mehr nachvollziehbar waren die theologischen und gesellschaftlichen Folgen grauenvoll: Umsturz des bekannten Weltbildes, der theologischen Wahrheit und eine Relativierung von überhaupt allem: Galilei und Konsorten, allen voran Giordano Bruno, der als Dominikaner aus der Inquisition, der berüchtigten Kongregation für Glaubensfragen, stammte, sind Heroen, die von Zweifel und Wissen, Anpassung und Widerstand geprägt sind.


Created 2009-07-30, Last Update 2009-09-09