Kultur- und Geistesgeschichte - Proseminar:
Interne Vernetzung: Lust und Last von Doppelbegabungen [WS 01/02]
Freitag, 12:00 - 13:30, Seminarraum Kulturgeschichte (Franz-Josefs-Kai 5/1/9)

Maria Bussmann
Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften - Kunstpädagogik / Kultur- und Geistesgeschichte
Tel: 71133-6501   Fax: 71133-6509


Alle sprechen von Vernetzung... Nicht selten ist die Teilung innerhalb der eigenen Begabungen, die am schwersten zu verbindende. Das Seminar richtet sein Augenmerk in erster Linie auf jene (bildenden) Künstler, die gerade aus der "Gnade" ihrer Doppelbegabung schöpften, bez. unter ihrer Geteiltheit litten.

Außerdem werden Fragen thematisiert wie:
- Was meint "Genie": Spitzenbegabung oder Multitalent?
- Sind Linkshänder kreativer als Rechtshänder? Welche Rollen übernehmen unsere Gehirnhälften? Worin bestehen geschlechtsspezifische Unterschiede?
- In wieweit stellen (neue) Kunstformen wie Performance, Life art, oder Happening Wege zur Verbindung von Kunst und Leben dar?

Künstlerpersönlichkeiten sollen mittels Referaten auf die Thematik bezogen vorgestellt werden.

Weitere Vorbesprechung, Literaturhinweise und Referatsthemen in der ersten Sitzung.


Created 2001-10-03