Kultur- und Geistesgeschichte - Proseminar:
Einführung in kulturwissenschaftliches Arbeiten [SS 2002]
Mittwoch, 10:30-12:00 [korrigierte Zeit], Seminarraum Kulturgeschichte (Franz-Josefs-Kai 5/1/9)

Ilija Dürhammer
Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften – Kunstpädagogik / Abteilung Kultur- und Geistesgeschichte
Tel: 0664-5212969   Fax: 71133-6509   email: ilija.duerhammer@chello.at


Neben einer Gesamtschau der großen Züge der Kulturgeschichte ist die Erarbeitung des Handwerkszeugs wissenschaftlichen Arbeitens im allgemeinen und das spezielle eines komplizierten kulturwissenschaftlichen Einblick-Nehmens und Überblick-Bekommens im besonderen nötig. Da wissenschaftliche Literatur in den einzelnen Fachdisziplinen viel übersichtlicher erschlossen und demzufolge natürlich leichter zu finden ist, muß der Kulturhistoriker mit größerem synoptischen Verständnis gesamtheitliche Strukturen erfassen lernen – in Hinblick auf eine größtmögliche Approximation. Freilich geht es dabei nicht ohne die Kenntnisnahme auch der vor allem geisteswissenschaftlichen Fachdisziplinen, aber auch nicht ohne guten Überblicks über Mythen, Religionen und Philosophien sowie über die gesamthistorischen Entwicklungen.

In dieser Einführung müssen gleichermaßen der Blick auf diese Problematik geschärft wie Möglichkeiten des Recherchierens und des sinnvollen Verarbeitens der zu großen Quell- und Sekundärliteraturmengen, die stringente Fokussierung und Darstellungsteleologie gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeitet werden.

Neben einer kürzeren Darstellung (3-5 Seiten) eines selbst gewählten kulturhistorischen Themas am Semesterschluß werden neben Bibliotheksbesuchen auch immer kleinere Arbeiten (wie bibliographische Listen, Zusammenfassungen u.ä.) während des Semesters gefordert. Spezielle Themenwünsche sollten möglichst zu Beginn des Semesters geäußert werden.


Created 2003-02-24, Last Update 2003-03-03