Kultur- und Geistesgeschichte – Seminar:
Gibt es eine „österreichische“ Gegenwartskunst [WS 2003/04]

Donnerstag, 11:00-12:30, Seminarraum Kulturgeschichte (Franz-Josefs-Kai 5/1/9)
1. Termin: 16.10.2003

Patrick Werkner
Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften - Kunstpädagogik / Kultur- und Geistesgeschichte
Tel: 71133-3253   Fax: 5130616   email: patrick.werkner@uni-ak.ac.at


Unter „Gegenwartskunst“ wird die Kunst seit etwa 1980 verstanden. Im Lauf des 20. Jahrhunderts ist die Kunst immer internationaler geworden und es macht immer weniger Sinn, die Entwicklung nach „nationalen Eigenheiten“ zu untersuchen. Dennoch gibt es Unterscheidungsmerkmale, da sich in einzelnen Ländern „typische“ Traditionen erhalten oder neue gebildet haben. Das Seminar soll Gelegenheit bieten, österreichische Gegenwartskünstler/innen im internationalen Kontext zu präsentieren und zu untersuchen, ob es so etwas wie „typisch österreichische“ Merkmale gibt.

Art der Lehrveranstaltung: Seminar;
von den Teilnehmern wird kontinuierliche Anwesenheit, Diskussionsbeteiligung, ein mündliches Referat und dessen schriftliche Ausarbeitung erwartet.

Anmeldung: beim 1. Termin


Created 2003-09-24