Kultur- und Geistesgeschichte – Proseminar:
Kulturgeschichte der (abendländischen) Liebe: „Die minnegliche Aventiure“ [WS 2005/06]
Montag, 12:00-13:30 Uhr, Seminarraum Kulturgeschichte (Franz-Josefs-Kai 5/1/9)

Renate Vergeiner
Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung / Abteilung Kultur- und Geistesgeschichte
Tel: 71133-6503   Fax: 71133-6509   email: Renate.Vergeiner@uni-ak.ac.at


Das Proseminar bietet nach einer kurzen Einführung der Veranstaltungsleiterin in die Lebens- und Denkformen des Mittelalters (3 Termine zu Beginn des Semesters) Referate zum allgemeinen Themenkreis um die "hohe Minne" an, die die abendländische Vorstellung von der "Liebe" bis heute prägt. Noch immer handeln Ritterromane und –filme von den mittelalterlichen Idealen Ehre und Mut, Abenteuer und Treue die in der Frau ihren Kristallisationspunkt finden. Ihre Gleichsetzung mit dem Höchsten und Heiligsten wird von einer ebenso schlagend theologisch argumentierten Frauenverachtung begleitet und im Typus der Luxuria als dem spirituellen Gegenpol des Ritters bekämpft.

Nach der Einleitung stehen einzelnen und eventuell mehreren Studenten folgende Referate zur Auswahl. Die Vergabe erfolgt nach den Terminen durch das Wintersemester.

  1. prägende Ideen zum Topos der Liebe im Mittelalter kommen aus der Vorstellung von Wildheit
    (Lit. Siehe: Schama, Simon: Der Traum von der Wildnis. Seite 553.)  
    und Kultiviertheit
    (Lit.: Hennebo Dieter: Gärten des Mittelalters. Ehrismann, Otfrid: Ehre und Mut, Aventiure und Minne. München, C.H. Beck, 1995)
     
  2. zur "Idee der Liebe": Der Rosenroman als phantastische Nacherzählung des Liebesgeschehens.
    (Lit.: Guillaume de Lorris: Der Rosenroman. Ins Deutsche übertragen mit einer Einleitung von Manfred Krüger. Stuttgart, Ogham Vlg., 1985. Ehrismann, Otfrid: Ehre und Mut, Aventiure und Minne. München, C.H. Beck, 1995)
     
  3. Entwicklung des Vorstellungskreises im Spannungsfeld antiker, christlicher und völkerwanderungszeitlicher Einflüsse: Zum Sagenkreis um König Artur: Tafelrunde, Parzival, der Hl. Gral und Excalibur
    (Lit.: Literatur: Williams, Gwyn A.: Excalibur. Europäische Legenden um Artus. München, Knesebeck, 1996. Ehrismann, Otfrid: Ehre und Mut, Aventiure und Minne. München, C.H. Beck, 1995)
     
  4. Heilige und Hexen: Ecclesia und Synagoga. Pietas und Luxuria. Frouwe und Wib. Minne und Unzucht: Kirchenplastik und Buchilluminationen....
    (Lit.: Rotter, Ekkehart und Gernot: Die Geschichte der Lust, Düsseldorf, Patmos, 2002. Uitz, Erika: Die Frau im Mittelalter. Leipzig, 2003. Ehrismann, Otfrid: Ehre und Mut, Aventiure und Minne. München, C.H. Beck, 1995)  


Created 2005-08-31