Kultur- und Geistesgeschichte – Proseminar:
„Wendezeit“. Geschichte der frühmittelalterlichen Kunst [SS 2006]
Montag, 12:00-13:30 Uhr, Seminarraum Kulturgeschichte (Franz-Josefs-Kai 5/1/9)

Renate Vergeiner
Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung / Abteilung Kultur- und Geistesgeschichte
email: Renate.Vergeiner@uni-ak.ac.at
Website: http://www1.uni-ak.ac.at/personal/vergeiner


Epochale Umwälzungen und gesellschaftliche Umbrüche werden gleichermaßen in Kunstwerken als in philosophischen Artefakten wie Selbstinszenierungen sichtbar. Ausgewählte Texte über/und Kunstwerke werden im Kontext mit der charakteristischen intellektuellen Anspruchslosigkeit – ja nicht zu verwechseln mit anspruchsloser Intellektualität – einander und in Bezug auf den Christos verglichen (vgl. VL: Zum Mythos von Jesus, dem Christos): als messianische Gestalten gelten in unseren Zusammenhängen u.a. Che Guevara, Grigori Fedimowitsch Rasputin, Giordano Bruno.... Gleichermaßen streiflichtartig lassen ausgewählte Texte aus der Fachliteratur das geistige Klima berühmt/berüchtigter Wendezeiten, vor allem das der allgemein so genannten Zeitenwende mit dem fiktiven Termin der Geburt Jesu Christi....

Die Termine für die Referate werden an den ersten beiden Lehrveranstaltungen nach einer allgemeinen Einführung durch die Lehrende ins „wissenschaftliche Arbeiten“ und ins Thema selbst vergeben sowie die Literatur vorbesprochen.


Created 2006-02-13, Last Update 2006-06-27