Kultur- und Geistesgeschichte – Seminar:
Fernöstliche Weisheiten – eine europäische Sehnsucht [WS 2006/07]
Donnerstag, 13:00-14:30, Seminarraum Kulturgeschichte (Franz-Josefs-Kai 5/1/9)

Ilija Dürhammer
Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung / Abteilung Kultur- und Geistesgeschichte
Tel: 71133-6502 & 0699-19421606   Fax: 71133-6509   email: Ilija.Duerhammer@uni-ak.ac.at


Neben Konfuzianismus und Taoismus sind es vor allem Buddhismus und Zen, die für die westlichen Kulturen seit den 1960er Jahren bis heute einen Boom ausgelöst haben und die europäische Sehnsucht nach Ganzheitlichkeit in Schüben immer wieder nährt. Die Vermischung mit esoterischen Anliegen wird in diesem Seminar aber nur einen kleinen Teil ausmachen. Im Vordergrund wird die weltanschauliche Durchdringung des Zen-Buddhismus in allen kulturellen Leistungen (besonders in Japan) stehen: im No-Theater, im Haiku-Dichten, Musizieren, im Wohnen, in der Gartenbaukunst, in der Teezeremonie, im Bogenschießen. Auch Filme, in der dieses gesamtheitliche Denken zum Ausdruck gebracht wird, sollen gezeigt und besprochen werden.


Created 2006-08-03