Kultur- und Geistesgeschichte – Proseminar:
Kulturgeschichte des Wohnens [SS 2007]

Donnerstag, 13:00-14:30 Uhr, Seminarraum Kulturgeschichte (Franz-Josefs-Kai 5/1/9)

Anna Spohn
Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung / Abteilung Kultur- und Geistesgeschichte
Tel: 71133-6502   Fax: 71133-6509   email: anna.spohn@uni-ak.ac.at


Warum haben Menschen in verschiedenen Kulturen und Epochen unterschiedlich gewohnt?

Eine Analyse der Art des Wohnens ist nicht isoliert durchführbar. Verschiedene Aspekte menschlichen Lebens und der Kultur einer Zivilisation stehen in unaufhörlicher Wechselwirkung zueinander. Das Proseminar „Die Kulturgeschichte des Wohnens“ beinhaltet nur am Rande eine Baustil-Kunde. Im Vordergrund steht die Betrachtung historischer und aktueller Gesellschaftsformen, ihres Alltages, ihrer Lebensweise, ihrer Wirtschaft und ihrer Kultur, welche sich in Formen des Zusammenlebens und des Hausens äußern. Umgekehrt können anhand der Betrachtung der Wohnformen Rückschlüsse auf eine Zivilisation gezogen werden.

Auskunft über die Geschichte des Wohnens geben aus antiker und alter Zeit Ausgrabungen, die neben Baudenkmälern, bildlichen Darstellungen und zeitgenössischen Schriften als Quellen dienen.

Im Proseminar „Die Kulturgeschichte des Wohnens“ sollen von den TeilnehmerInnen Teilaspekte verschiedener Wohnkulturen aus historischer bis heutiger Zeit, die Gründe ihrer Entstehung und ihre Wechselwirkung mit den herrschenden Gesellschaftsformen anhand konkreter Literaturangaben als Ausgangspunkt erarbeitet werden.

Die Vorbesprechung und Vergabe der Referate findet am 15. 3. 2007 im Seminarraum der Abteilung für Kultur- und Geistesgeschichte (Franz-Josefs-Kai 5/9, 1010 Wien) um 13.00 Uhr statt.
Termine und Themen


Created 2007-02-19, Last Update 2007-05-09