Martin Ludwig Hofmann

Bio-Bibliografie / Bio-bibliography
Lebenslauf / Curriculum Vitae

Abteilung Kulturwissenschaften, Standort FJK
Franz-Josefs-Kai 5, 1. Stock, Tür 9;
phone: +43-1-71133-6500,
email: martin-ludwig.hofmann@hs-owl.de
Postadresse/mailing address:
Universität für angewandte Kunst, Oskar-Kokoschka-Platz 2, A-1010 Wien

Created: 11 February 2014, Last Update 24 February 2014


Website: http://www.hs-owl.de/fb1/studium/lehrgebiete-h-p/humanwissenschaften.html


Lebenslauf/Curriculum vitae

Martin Ludwig Hofmann ist Professor für Humanwissenschaften an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Studium der Soziologie, Politikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Freiburg. Studienaufenthalte unter UNESCO-Schirmherrschaft in Großbritannien und bei Lakota-Indianern in den USA. Nach dem Studium Berufseinstieg im Agenturnetzwerk BBDO. Er arbeitete als Texter, Kreativdirektor und zuletzt Geschäftsführer in verschiedenen Kommunikationsagenturen. Für seine kreative und konzeptionelle Arbeit erhielt er mehr als 50 nationale und internationale Auszeichnungen. Daneben unterrichtete er als Lehrbeauftragter an der Universität Freiburg und war als humanwissenschaftlicher Gutachter für die EU-Kommission in Brüssel tätig. Er ist berufenes Mitglied im Deutschen Werkbund.

Buchpublikationen

Design Thinking. Das Denken, das Apple & Co. groß gemacht hat, München: Wilhelm Fink Verlag 2014 (Hg. mit Andreas K. Vetter).

Der menschliche Faktor. Wie Architektur und Design als soziale Katalysatoren wirken, München: Wilhelm Fink Verlag 2012 (Hg.).

Der Gehry-Effekt. Eine architektursoziologische Studie über das MARTa Herford, München: Wilhelm Fink Verlag, 2011 (Hg. mit Katharina König).

Design im Zeitalter der Geschwindigkeit, München: Wilhelm Fink Verlag, 2010 (Hg.).

Mindbombs. Was Werbung und PR von Greenpeace & Co. lernen können, München: Wilhelm Fink Verlag, 2008; 2. Auflage 2012.

Culture Club II. Klassiker der Kulturtheorie, Zweiter Band, Frankfurt/M.: Suhrkamp-Verlag, 2006 (Hg. mit Tobias F. Korta und Sibylle Niekisch); 3. Auflage 2009.

Culture Club. Klassiker der Kulturtheorie, Frankfurt/M.: Suhrkamp-Verlag, 2004 (Hg. mit Tobias F. Korta und Sibylle Niekisch); 5. Auflage 2011.

Monopole der Gewalt. Mafiose Macht, staatliche Souveränität und die Wiederkehr normativer Theorie, Bielefeld: Transcript-Verlag, 2003.

Indian War. Der Fall des indianischen Bürgerrechtlers Leonard Peltier, Bremen: Atlantik Verlag, 2000; aktualisierte 2. Auflage 2005.

Architektur und Disziplin. Über die Formbarkeit menschlicher Existenz in der Moderne, Frankfurt/M. u.a.: Verlag der Deutschen Hochschulschriften, 2000.

Siegfried Kracauer. Fragmente einer Archäologie der Moderne, Sinzheim: Pro Universitate Verlag, 1997 (mit Tobias F. Korta).


Lehrveranstaltungen

Human Centered Design. Der menschliche Faktor in der Gestaltung, Vorlesung, 2 SSt. [ACHTUNG: Vorlesung beginnt um 15h30]

Radical Brand Stragegies. Strategische Kommunikation im 21. Jahrhundert, Seminar, 2SSt.

Folder A4 download, Poster A2 download