Jeff Bernard – Kondolenzbuch / Book of Condolences | A–F

[   A–F   |   G–K   |   L–R   |   S–Z   ]

Liebe Gloria Withalm,
Es tut mir sehr leid, zu hoeren, dass Jeff gestorben ist und ich moechte Ihnen mein herzliches Beileid aussprechen. Sie beide waren ueber all die Jahre, die wir in Verbindung waren, ein unschlagbares Team und eine sichere Stuetze fuer die Semiotik weltweit. Ich hoffe, dass Sie diesen schweren Schlag ertragen koennen und wuerde mich freuen, Sie weiterhin in gewohntem Zusammenhnag zu hoeren und von Ihnen zu lesen.
Mit herzlichem Gruss verbleibe ich einstweilen
Ihr

Hans Adler, Madison WI (2010/03/05)

Chère amie,

Je vous transmets ici le texte qui a été diffusé auprès des membres de l'AFS et mis en ligne sur le site de notre association. Pourrez-vous en faire part aux membres de l'Association autrichienne de sémiotique.
Je vous renouvelle ma sympathie et mes amicales pensées.

  pdf download

Louis Panier, Lyon (2010/03/0)

Liebe gloria,
Wir sind alle sehr sprachlos über deine nachricht!
mit sehr traurigen grüssen
dein
carl

Carl Aigner, St. Pölten (2010/03/05)

Dear Gloria,

This very sad news reached me while I was travelling back from South America to Canada, where I now live and work.
It is such a loss for you first of all, for his friends, and of course for the entire semiotic community, to which Jeff contributed so much and for so many years.

Please, receive my deep sympathy at this sad hour, all of us who met and enjoyed the humanity and wisdom of Jeff will remember him for a long time.
my best regards to you,
Fernando

Fernando Andacht, Canada (2010/03/11)

Dear Gloria,
I am very sad for the notice. I remember well our first meeting in Vienna many years ago and afterwards the meetings in different IASS Conferences, his hospitality, sens of humor and kindness.
With deep sorrow, receive my kind regards

Leonor Arfuch, Buenos Aires (2010/03/0)

Liebe Gloria,
die Nachricht betrifft mich tief. Ich habe Jeff sehr geschaetzt. Selbstverstaendlich werde ich die INST-Mitglieder informieren
und versuchen, in diesem Kontext einen wuerdigen Nachruf zu verfassen.
Ich wuensche Dir alles Gute, Dein
Herbert

Herbert Arlt, Wien (2010/03/04)

Liebe Gloria!
Ich bin sprachlos. Wenn ich mich wieder gefasst habe, rufe ich Dich an.
Grüsse Ruth

Ruth Aspöck, Wien (2010/03/09)

Chère Gloria,

j’apprends cette terrible nouvelle et je voudrais te dire que je pense à toi. J’ai peu connu Jeff, les quelques fois où nous nous sommes rencontrés, il y avait la terrible barrière de la langue, mais j’ai toujours trouvé son action et ses écrits remarquables. Il va beaucoup manquer à la communauté sémiotique qu'il a tant contribué, avec toi, à faire se développer. […]
Avec toute mon affection
Michel

Michel Balat, Perpignan (2010/03/01)

Liebe Gloria,
Deine Nachricht macht mich sehr traurig. Wenngleich unser Kontakt in den letzten Jahren […] recht lose war, so empfand ich ihn immer als Freund, als klugen Fragensteller und freundlichen Lehrer.
Bitte lass mich wissen, wann das Begräbnis stattfindet oder ich mich sonst irgendwie beteiligen kann.
Mein herzliches Beileid für diesen schweren Verlust, für diese schwierigen Zeiten - mit den allerbesten Grüßen, Thomas

Thomas Ballhausen, Wien (2010/03/03)

Liebe Frau Withalm

Mit Bestürzung habe ich Ihre Nachricht vom Tod von Jeff Bernard vernommen. Er war es, der vor Jahren meinen Antrag zur Aufnahme in die International Association for Semiotic Studies als Generalsekretär in Empfang genommen und aktiv befürwortet hatte. Er hatte mich einige Zeit danach an das 9. Internationale Symposium der Österreichischen Gesellschaft für Semiotik an der Universität Graz über „Modellierungen von Geschichte und Kultur“ eingeladen, an dem ich über ein Thema des Jurakonflikts referierte. Das Referat ist in den Akten des Symposiums, die er gemeinsam mit Ihnen und Peter Grzybek herausgab, erschienen. Später haben wir uns jeweils an den Kongressen der Gesellschaft getroffen, Begegnungen, an die ich mich sehr gerne erinnere. Über die Jahre bin ich ein geneigter Leser von S — European Journal for Semiotic Studies geworden, und ich habe nicht wenige seiner Publikationen mit Gewinn gelesen.

Als Historiker doch eher ein Aussenseiter in der Gesellschaft von Semiotikerinnen und Semiotiker, fand ich besonders in seinem sozio-semiotischen Ansatz immer wieder Anknüpfungspunkte, die sich für meine Arbeit als fruchtbar erwiesen. Umso konsternierter bin ich, dass nun seine Stimme verstummt ist.

Ihnen wünsche ich viel Zuspruch und Unterstützung in diesen schweren Tagen.
Mein herzliches Beileid

Kaspar Bandi, Zürich (2010/03/08)

Liebe Gloria Withalm,
betroffen vom großen Verlust, den Sie persönlich und auch die scientific community mit dem Tod von Jeff Bernard erlitten haben, sende ich Ihnen mein aufrichtig empfundenes Beileid.

Gerald Bast, Wien (2010/03/08)

Dear Gloria,
Thank you Gloria that you remembered and had the strength to deliver the sad news to one more person. I did not not know. No words can express how hurt you must be and lonely.
I hope you will have people close by to help you to get through.
You know, you and Jeff were the first ones to really take me into a semiotic international circle.
Jeff will always be in my memory standing on your side.
Love
Merja

Merja Bauters, Helsinki (2010/03/30

Liebe Gloria,
Susanne hat mir erzählt, dass Jeff ganz unerwartet gestorben ist.
Ich möchte Dir sagen, wie leid mir dies tut, und dass ich fest an Dich denke.
Alles Liebe - und Dir viel Kraft!
Nikolaus

Nikolaus Benke, Wien (2010/02/28)

Liebe Gloria,

Diese Information über Jeffs Tod bestürzt mich doch sehr und tut mir weh. Ich möchte dir gegenüber mein tief empfundenes Beileid ausdrücken.
Ich erinnere mich an Jeff (zu dem ich ja, wie zu dir, nur ein paar Jahre lang eine engere — Semiotik-bezogene — Beziehung hatte) nicht nur als jemanden, zu dem ich einen intuitiven Zugang gefunden habe, als einen sehr sympathischen und geradlinigen Menschen und als jemanden, der meine Dissertation „Zeichen und Entwicklung“ (1982) nicht nur höchst kompetent, sondern auch sehr ausführlich (24 Seiten) in den „Semiotischen Berichten“ (2,3/1984) rezensiert hat. So eine — gerade auch fachkompetente — Aufmerksamkeit hat mir vorher und nachher nie wieder jemand entgegengebracht. Ich habe die Rezension gerade noch einmal herausgesucht und gelesen (im Sinne des von dir gewählten Zitats) und muss sagen, dass ich immer noch beeindruckt bin. Dass mich mein beruflicher Weg von der Semiotik und dem Semiotik-Betrieb zwar nicht ganz, aber doch weitgehend weggezogen hat, steht auf einem anderen Blatt. Ich erinnere mich immer noch sehr gern an diese, meine Semiotik-Zeit, die ich u.a. mit euch geteilt habe.

Da ich am 22.3. — berufsbedingt — im fernen Ausland weile, kann ich leider nicht an der Beerdigung teilnehmen, von Jeff Abschied nehmen, aber ich werde an ihn und an dich denken.
Ich wünsche Dir Kraft für das weitere Leben.
Mit besten Grüßen

Günter Bentele, Leipzig (2010/03/07)

Liebe Gloria,
das ist eine sehr traurige Nachricht. Wie viele anderen, so habe ich Jeff auch geliebt und geschaetzt und fuehle mich ihm (wie auch Dir) gegenueber sehr verbunden. Als ein langjaehriger treuer Freund, teile ich Deinen grossen Schmerz und stehe in meinen Gedanken an Deiner Seite.
Lass mich bitte wissen, ob ich Dir in diesem schweren Augenblick in irgendeiner Weise behilflich sein kann.
Dein
Vlado

Vladimir Biti, Wien / Zagreb (2010/02/24)

Liebe Gloria, bin am Wochenende aus Los Angeles zurück, Susi hat mir die traurige Nachricht mitgeteilt. Es tut mir wirklich leid und ich umarme Dich und Du hast all meine guten Wünsche, wenn Du irgendeine Hilfe brauchst, gerne und jederzeit, wenn Du — welche Untersützung auch — immer brauchst, alles alles Liebe Bli

Eva Blimlinger, Wien (2010/03/01)

Sehr geehrte Frau Withalm,

mit Bestürzung erfahre ich vom Tode Jeff Bernards. Ich schicke Ihnen und allen Hinterbliebenen meine herzlichen Beileidswünsche aus Mannheim. Ihre Anzeige habe ich an die Redaktion unserer Hauszeitschrift Deutsche Sprache weitergegeben, in der Hoffnung, dass dort eine Notiz erscheinen kann.
Ich kannte Jeff Bernard von Semiotiktagungen in São Paulo und hatte in den Jahren 1997 und 1998 mit ihm korrespondiert, als er einen Aufsatz von mir in der Zeitschrift S — European Journal for Semiotic Studies publizierte. Ich habe ihn als anregenden Gesprächspartner und außerordentlich verlässlichen Herausgeber sehr geschätzt. In ihm verliert die internationale Semiotik eine unersetzbare Führungsfigur.

Vielen Dank, dass Sie mir die traurige Nachricht übersandt haben!
Alle guten Wünsche aus Mannheim,
Ihr

Hardarik Blühdorn, Mannheim (2010/03/05)

Liebe Gloria,
wir haben uns Jahrzehnte nicht gesehen, weil ich Österreich verlassen und mich in Paris (zwischenzeitlich auch in Berlin) niedergelassen habe.
Ich danke Dir für die traurige Benachrichtigung.
Mich hat Jeffs unermüdlicher Einsatz im Bereich der Semiotik schon in jungen Jahren sehr beeindruckt — seine internationale Ausrichtung war sicherlich für viele ein Ansporn.
Ich kann mir vorstellen, wie unermesslich der Verlust für Dich ist. Mein aufrichtiges Beileid.
Mit herzlichen Grüßen,
Christa Blümlinger

Christa Blümlinger, Paris (2010/03/07)

Liebe Gloria!
Erst heute habe ich erfahren, dass Jeff nicht mehr mit uns sein kann. […]
Dass unser letzter gemeinsamer Abend so harmonisch war, ist auch für mich eine wertvolle Erinnerung und hilft mir, Jeff so in Erinnerung zu behalten, wie es ihm gerecht wird.

Das schwere Los ist jetzt bei Dir, und das einzige, was zu tun bleibt, ist, ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten. Und das möchte ich gerne machen.
[…]
In gemeinsamer Trauer …
Elfriede

Elfriede Bonet, Wien (2010/03/05)

Liebe Gloria !
Mit großer Bestürzung habe ich die Nachricht vom Tod von Jeff Bernard erhalten. Leider bin ich heute nachmittag aus Termingründen nicht in der Lage, bei der Trauerfeier und der Beisetzung dabeizusein, und so möchte ich Dir auf diesem Weg meine tiefe Anteilnahme übermitteln. 
Wenn Du einmal Lust auf einen Kaffee hast, dann bitte rühr’ Dich bei mir !
In alter Verbundenheit

Wilfried Braumüller, Wien (2010/03/22)

Liebe Gloria Withalm,

ich trauere mit dir um Jeff Bernard. Jeff Bernard lehrte mich, dass SozioSemiotik ein wichtiger Bestandteil von Volkshochschularbeit ist und sein muss. Seine Überzeugung hat dazu geführt, dass auch in meinem Wirkungsbereich — in der Weiterbildung — ein kleiner Ausschnitt des weiten Betätigungsfeldes der SozioSemiotik dargestellt werden konnte. Ich habe es bedauert, dass er die Reihe in den letzten Jahren nicht mehr weiter geführt hat. Das war auch der Inhalt meines letzten Gespräch mit ihm, das einige Monate zurück liegt. Eine vage Kooperation wurde in Aussicht gestellt. Dazu ist es nicht mehr gekommen.
Im Zuge der Nutzungsvereinbarung zur Unterbringung der Bibliothek in den VHS-Räumen hatten wir auch Gelegenheit zu vielen inhaltlichen Gesprächen. Neben den organisatorischen Aspekten, die natürlich auch einige Mühe bereiteten, war es für mich immer wieder interessant (um nicht zu sagen amüsant), wenn ich unbedarften KollegInnen der Verwaltung, die oft zufällig auf diese Nutzungsvereinbarung stießen, die inhaltlichen Aspekte der SozioSemiotik darlegen konnte. Es gab Staunen, manchmal ein bisschen Ratlosigkeit, manchmal auch Ehrfurcht, aber die Information wurde interessiert aufgenommen.
Jeff Bernard war für mich ein versierter Gesprächspartner und ein kluger Lehrer. Was ich jedoch ganz besonders an ihm geschätzt habe, war seine Offenheit, seine Toleranz und seine respektvolle Haltung. Diese Wertschätzung Menschen gegenüber finde ich ganz besonders wichtig und so ist Jeff Bernard für mich ein Vorbild, in Bezug auf sein Wissen und in Bezug auf seine Haltung. Ich werde ihn nicht vergessen.
Ich werde mich bemühen, sein Andenken auch in die Öffentlichkeit zu tragen.
Dir gilt mein aufrichtiges Beileid.
Herzliche Grüße

Elisabeth Brugger, Wien (2010/03/05)

Liebe Gloria,
A Coruna mit Jeff und Dir wird mir unvergeßlich bleiben unter anderem auch wegen der dortigen Würdigung eurer Leistung für die Semiotik,
Michael

Michael Bujatti, Wien (2010/02/27)

Liebe Gloria!
Mein herzliches Beileid!
Der plötzliche Tod ist für die Angehörigen so schwer zu ertragen! Ich habe das bei meinem Vater erlebt.
Ich hoffe du erfährst Stütze und Hilfe durch andere dir nahestehende Menschen!
Ich denke an dich!
alles Liebe!
Maria

Maria Bussmann, Wien/New York (2010/03/0)

Dear Gloria,
I am very sad about these news. I appreciated Jeff very much, and I still remember very well when we spent some moments with you both in Viena and we went to see Wittgenstein's house. Unfortunately I don’t have pictures of Jeff.
Together with you, Jeff was certainly a pillar of the IASS.
I will forward your message to the semioticians in my list of contacts.
Warm regards,
Jose

José Luis Caivano, Buenos Aires (2010/03/07)

Dear Gloria,
I read your mail only now, […]. I am deeply sorry because of this sad news and send you my condoleances with a great great hug. I have still the image of Jeff and you in La Coruna, his words, […]. I cry now for a dear friend and a special scholar.
I would make anything is possible for remembering his work and his special humanity.
Dear Gloria, I would like to meet you. You know that in Bari you have friends: come here whenever you like.
All my best and a kiss
Patrizia

Patrizia Calefato, Bari (2010/03/10)

Oh Gloria…! I am really sorry and sad, it is a crual new …
I convey to you my friendly support and my sincere sympathy.
I say that to Janice.
Kinds regards
Francesca

Francesca Caruana, Saleilles (2010/03/05)

Dear Richard*,
Many thanks for the message. I met Jeff once and feel very sad at the news.
With best wishes and warmest regards,

Han-liang Chang, Taipei (2010/03/08)

[* = Richard Lanigan, der die Nachricht an die Fellows des International Communicology Institutes weiterleitete / who sent the message to the Fellows of the International Communicology Institute]

Dear Gloria,
Prof. Chen Zong-ming, Hangzhou, let me turn his sincere condolence to you. He met you both In Shanghai before.
youzheng

Chen Zong-ming, Hangzhou (2010/03/14)

Dear Gloria,
I'm so sorry.
Jeff will be deeply missed.
I am going to take time to deal with this and then I will be back in touch.
If there is anything at all that I can do - contacting people, etc. — please let me know.
Take care,
P
&
[…]
Meanwhile, I'll contact all those I know and tell them the bad news and I'll discuss with the journals what kind of notice they will put in.
Jeff was already sadly missed from the scene these last couple of years. Then, when I saw you both at La Coruna, I was so pleased that “normal service is resumed”. To have him snatched away now is a bitter blow.
Best,
Paul

Paul Cobley, London (2010/02/24 & 2010/03/04)

I’m very sorry indeed to hear that Gloria, and you have our sincerest condolences with your loss.
I never actually met Jeff (or you) in person, as far as I can remember, but having been a member, or perhaps better, a follower of the IASS-AIS for many, many years now, his name and all the energy and hard work he obviously put into his work for the association, and for the international semiotic community in general, seem very familiar and close to us both.
Sincere best Regards

Patrick Coppock & Patrizia Violi, Bologna (2010/03/05)

Chère Gloria,
Je suis tout à fait bouleversé par cette nouvelle très mauvaise et très inattendue. J’avais connu Jeff, si mes souvenirs sont exacts, au congrès de l’AIS à Barcelone et Perpignan, il y a plus de vingt ans, et, de toute façon, l’année suivante à Budapest pour l’anniversaire de Sebeok. Et, à l’autre bout de la chaîne temporelle, tu fais allusion à son texte publié très récemment par Odile Le Guern et Hugues de Chanay, j’ai vraiment devant moi leur volume, que j’étais en train de lire ces jours-ci, et j’avais déjà annoté la contribution de Jeff…
Je te présente toutes mes condoléances, qui ne sont pas formelles, mais vraiment très sincères.
Très amicalement,
Michel

Michel Costantini, Saint-Denis/Mer (2010/03/05)

Gloria:
My thoughts are truly with you and Jeff. I will sorely miss him. He was a kind, gentle man.
&
[…] I will truly miss him. he was a kind, generous, and brilliant human being.
Take care,
&
[…]His kindness lives on in us, doesn’t it?
Marcel

Marcel Danesi, Toronto (2010/02/24 & 2010/03/01 & 2010/03/17)

Dear Professor Withalm,
my name is Fabio, I’m a 32-year-old alumnus from the University of Bari, where I received my PhD in 2008. I currently live and work in Russia, so I've happened to know about professor Bernard's unexpected death only now, and I still can’t believe it. I remember meeting him for the first time in 2003 at the EFSS in Bulgaria, and I was struck by his culture, his intelligence and his humanity - I still remember even some of the jokes and anecdotes he told me then. I really appreciated how he managed to convey to his listeners his inextinguishable passion for knowledge and how he went well beyond the usual, narrow frames of single disciplines. So I wish to express you my deepest condolences and sympathy in the absolute certainty that many other young people like me will always carry his memory with them.
Regards,
Fabio

Fabio De Leonardis, Bari / Russia (2010/03/10)

pdf download

Claudio Guerri & Lucrecia Escudero (2010/03/10)

Dearest Gloria:

[…] my only words to Jeff, throughout this day have been: “Dear Jeff, I wish you hadn’t left us so soon and so suddenly.”
You know, in Spain, I attended a presentation of Jeff’s in which he provided for me, for the first time, an actual formula to define “semioethics”, the term I had picked up from Susan and Augusto and had commented upon at some length in various essays over the years since. What is needed, Jeff commented off-hand, was an ethics “stringently derived from semiosis itself”. I don’t think I had the chance to discuss this (my memory may fail me) with either of you, but Jeff’s comment struck me at the time with hammer force. I took written note of it, and on returning to the US and finishing my new Semiotic Animal book (it was just released for sale on this very day of Jeff’s passing), my preface to the work ended with this sentence: “This treatment called for by Benedict, thus, lacks only the name for ‘an ethics stringently derived from semiosis’ (in the felicitous expression formulated off-hand by Jeff Bernard at the 10th World Congress of the International Association for Semiotic Studies, held in Spain less than three months after the publication of Benedict’s encyclical letter).” I had been looking forward to handing Jeff a copy of this book in person, next summer … ‘twas not to be.
[…]
My heart and prayers are with you on this awful occasion, Gloria.

John Deely, Houston TX (2010/02/24)

Dearest Gloria,
I don’t know what to say except that I am with you in spirit and that this is a personal loss for me. Dear Jeff was so kind to me when I went through this - a terrible time as it will be for you.
Your friends love you and will be of some help, But nobody can replace Jeff. He was a fine person, and everyone will miss him.
More later and all my love and sympathy,
&
Thank you for the announcement.
The words of Brecht are very apt, and Gérard often said the same thing. For all of us who had the privilege of knowing Jeff and working with him, he will live on in our hearts and minds. Please convey my heartfelt condolences to the family.
I shall not be able to accompany you on the 22nd, but be sure that I will be with you in spirit.
Now, Gloria, you must look after yourself. You have already gone through difficult times and more are ahead.
Let us keep in touch.
With all my affection,
Janice

Janice Deledalle-Rhodes, Montbazin (2010/02/24 & 2010/03/11)

Liebe Gloria,
ich möchte Dir auf diesem recht hilflosen Weg mein Beileid zu Jeffs Tod aussprechen. […] Kannst Du mir bitte Zeit und Ort des Begräbnisses gesondert mailen. Bleib möglichst stark auch in dieser schweren Zeit!

Erich Demmer, Wien (2010/03/08)

Sehr geehrte Kollegin, Liebe Frau Withalm,
mit Erschütterung haben wir den Tod von Jeff Bernhard zur Kenntnis genommen und möchten Ihnen im Namen des Vorstandes der DGS und des Beirats unser aller Beileid aussprechen. Wir werden in den nächsten Tagen eine Würdigung auf der Homepage der DGS veröffentlichen und einen Nachruf in der Zeitschrift f. Semiotik veranlassen.
Mit herzlichem Gruß

Eva Kimminich, Karin Wenz, Klaus Sachs-Hombach, Guido Ipsen (2010/03/06)

Liebe Gloria!
Vor allem möchte ich dir mein herzliches Beileid aussprechen. Das ist ja eine schreckliche Nachricht, wirklich völlig unerwartet.
Ich erinnere mich gerne an die Zeit, als wir uns öfter getroffen haben (wegen Sergej, dem ich diese Nachricht weiter leiten werde, bin aber nicht sicher, ob ich von ihm einen gültige Adresse habe), vor allem aber denke ich immer an Jeff, wenn ich den Luster ansehe, den er bei der Räumung der Wohnung seiner Tante (oder anderen Verwandten) Sergej übergeben hat, und der letztlich in meinem Wiener Wohnzimmer gelandet ist. So wird er nun zu einem richtigen Erinnerungsstück.
Liebe Gloria, ich wünsche dir alles Gute in dieser traurigen Zeit. Ich werde nicht zum Begräbnis kommen, da ich ja dauerhaft in Klagenfurt lebe. Herzliche Grüße,
Ursula

Ursula Doleschal, Klagenfurt (2010/03/07)

Liebe Gloria,
mein herzliches Beileid, Johannes.

Johannes Domsich, Wien (2010/02/25)

Liebe Gloria!

Mit grossem Bedauern habe ich Deine Nachricht erhalten. Ein sehr schwerer Verlust für Dich und für uns alle. Wir hatten das Glück, Jeff kennen und lieben zu lernen. Er war ein wunderbarer Mensch. Ich hoffe, Du hast mit Ihm wunderbare Zeiten verlebt. Das sollte Dir etwas Kraft und Liebe geben.
Jeff wird immer ein Teil von uns und der Uni sein.

Alles Gute ich bin bei Dir
Claudia-Eva

Claudia-Eva Dorfer, Wien (2010/03/08)

Liebe Gloria,

mit großer Betroffenheit habe ich die Nachricht vom Weggang von Jeff erhalten. Mich trifft das sehr, nicht noch einmal mit ihm Kontakt gehabt zu haben.
Ich möchte dir von Herzen mein tiefes Beileid und Mitgefühl aussprechen.
Ich mache mich morgen auf den Weg nach Wien, um am Begräbnis teilnehmen zu können.

Alles Liebe,

Peter Ebenhoch, Götzis (2010/03/20

Liebe Gloria!
Ich bin tief bestürzt!
Christian

Hubert Christian Ehalt, Wien (2010/02/25)

Liebe Gloria,
es tut mir sehr leid und ich denke an Dich. Ich habe die Nachricht erst jetzt gelesen.
Ich bin zur Zeit - in diesem Semester in Pécs. Was die Möglichkeit eine Publikation betrifft, muss ich noch überlegen.
liebe Grüße
Stephan

Stephan Eichgräber, Wien (2010/03/05)

Liebe Gloria,
Mit diesen Zeilen nur ganz knapp: ich bin zutiefst erschüttert und traurig.
In Gedanken bei Dir,
Deine
Marion

Marion Elias, Wien (2010/03/05)

Liebe Gloria,

welch traurige Nachricht!
Ich möchte Dir ganz herzlich mein Beileid aussprechen.
Ich werde an der Trauerfeier nicht teilnehmen können, werde aber in Gedanken bei Dir sein.
Ich wünsche Dir viel Kraft in diesen schweren Stunden,

alle Liebe
Margarethe

Margarethe Engelhardt-Krajanek, Wien (2010/03/08)

Oh, dear Gloria, I am so sorry to hear of this news. It was so fortunate for us to have spent some time with you both in the Fall of 2008. I have fond memories of that time. Jeff will surely be missed, yet the memories we've shared help to ease our pain. I love you and will keep you in my prayers.
Love always,
Debbi and John

Deborah & John English, Freehold NJ (2010/02/24)

[an/to INST]

[H]erzliches Beileid für Herrn Prof. DI Jeff Bernard, der vor kurzem verstorben ist.
Beste Grüsse

Leyla ESENTÜRK-ERCAN, Ankara türkei (2010/03/05)

Dear Gloria,

I was shocked and grieved to receive the sad news about Jeff. I always admired his total and indefatigable commitment to semiotics and the other causes he was involved with. It is hard to lose such a friend. I wish you, dear Gloria, long life without sorrow.

Yours,

Itamar Even-Zohar, Tel Aviv (2010/03/06 &

Liebe Frau Withalm,

Es tut mir sehr leid, dies zu hören, ich möchte Ihnen mein herzliches Beileid aussprechen. Ich habe Jeff Bernhard zwar nur zwei- oder dreimal getroffen, dabei aber das Bild eines sehr sympathischen und warmherzigen Menschen gewonnen, werde dieses in mir bewahren.

Viele Grüße

Andreas Felber, Wien (2010/03/08)

Dear Gloria,
Please, take my deepest empathy in your pain. Try to think on all the great time you lived with Jeff, and everything you did together with him.
You know how much I respected Jeff. He was a unique person, and all of us are proud that we have known him for years as a colleague and friend.
Warmly,
Fatima

Fatima Festic, Sarajevo (2010/03/05)

Liebe Gloria,

mit tiefer Betroffenheit empfange ich die traurige Nachricht.
Mein herzlichen Mitleid.

Jeff war einer von den heute sehr wenigen Menschen auf den sich man verlassen kann, mit grosser Erudition und anziehender Empathie.
So schuf er ein sehr breites Netz der Semiotiker und Intelektuellen, besonders aus dem mitteleuropaeischen Raum.
er schuf ein Netz der neuen wissenschaftlichen Problemfelder und Einsichten.
Ich bin ihm dafuer und fuer die Zeit mit ihm sehr dankbar.
Ich schlage es vor, eine Konferenz in Honorem Jeff Bernard zu organisieren.

Jurij

Jurij Fikfak, Ljubljana (2010/03/22) [Jeff Bernard in Ljubljana, 2005-05-10]

Dear Gloria:

I am deeply moved by the news about Jeff’s death. When I saw him at La Coruña I thought that he was OK, […] and that he was ready for his comeback to what he loved so much: his research and his work as a great organizer of wonderful seminars and colloques.

I had the chance to know him and share with him experiences and long talks that I will never forget. He was my friend and I always felt that I could count on him. But lets find comfort in the fact that he built an unforgettable legacy for his colleagues all over the world. The world of Semiotics has lost one of its greatest knights, a knight that was wise enough to build a road for those who were following his steps.

Dear Gloria, as I said in my note to Semioticians, Jeff departed but he left memories that we will never forget, memories that are also seeds that will continue to grow. Semioticians all over the world will always be grateful to him, cherish his memories and appreciate what he did for Semiotics in all parts of the world.

In particular I remember his visit to Maracaibo, where I had organised the Latin American Congress on Semiotics. He came out of his love for semiotics and in a splendid support to my work. He also showed his support to Latin American semioticians and made us the honor of reading his lecture in Spanish, a gesture that I have always appreciated.

With my deepest sympathy,
José Enrique

José Enrique Finol, Maracaibo (2010/03/08)

Gloria, liebe,
in derartigen situationen gibt es wohl wenig trost, aber vielleicht können dir die worte von marie luise kaschnitz ein wenig balsam sein, ich denke an dich und umarme dich
lisa

Lisa Fischer, Wien (2010/03/0)

Liebe Frau Withalm

Selber betroffen durch den Tod […] kurz davor, am 20. 2. 2010, fühle mit Ihnen den Schmerz des Verlustes von Jeff.
Am 22 bin ich leider zu einem Vortrag in Deutschland, wäre sehr gerne zum Begräbnis gekommen.
Ich zünde für Jeff eine Kerze an und begleite ihn gedanklich auf seinem Weg in die andere Dimension.

Wenn sich die Seele eines geliebten + liebenden Menschen dem großen Ganzen anheim gibt und in die Heimat zurückkehrt, ist das ein tiefer Schmerz für alle zurückgebliebenen.

Was bleibt ist die Erinnerung an Gemeinsames und die Erkenntnis, wie kostbar und welch ein Geschenk wir einer für den anderen sind.

Der kleine Prinz sagt „ . . . ich kann diesen Körper nicht mitnehmen, er ist zu schwer . . . . . .
und wenn du dich getröstet hast wirst du bei Nacht die Sterne anschauen und sie werden dich zum Lachen bringen.

Du allein Jeff wirst Sterne haben, wie sie niemand hat . . . .

Es war interessant und belehrend eine zeitlang mit Jeff zu philosophieren.

Peter Fischer, Wien (2010/03/09)

Liebe Gloria,

ich war wirklich geschockt, als ich das gelesen habe. Mein herzliches Beileid! Als ich den Betreff gelesen habe, dachte ich, es wird um eine Feier gehen...
Ich weiß, wir sehen uns nicht oft, aber wenn, war es immer schön und ein Gewinn mit euch beiden. Es tut mir wirklich leid, dass ich nicht zum Begräbnis kommen kann, weil ich nämlich noch die nächsten vier Monate hier in Minneapolis bin (und am 16. kommen Christine und unser Sohn Liam hierher, sonst wäre ich vielleicht sogar während spring break in Wien gewesen).
Sonst wäre ich bestimmt gekommen. Ich danke dir aber, dass du an mich gedacht hast mit dieser Nachricht.
Mir fällt jetzt im Moment nicht mehr ein -- oder so viel gleichzeitig, was du jetzt wohl alles machen musst.
Ich melde mich, wenn ich wieder zurück bin in Wien.

Alles Liebe, Wladimir

Wladimir Fischer, Minneapolis/Wien (2010/03/06)

Mme Gloria Withalm,

J’ai appris par votre courriel le décès de monsieur Bernard. Bien évidemment, on est toujours frappé lorsque le sort attaque un collègue chercheur et à peu près de son âge. Il y a toujours là à la fois tristesse et occasion d'une prise de conscience.
Je vous remercie de m’avoir tenu informé de la nouvelle et je vous transmets donc mes sympathies. Vous comprendrez que je ne puisse être présent à la cérémonie des obsèques qui se tiendra à Vienne.
Sémiotiquement vôtre,

Jean Fisette, Montréal Qué (2010/03/06)

Dear Gloria,

I am very much surprised and deeply shocked by your bitter grief at the unexpected premature death of Jeff Bernard.  He was not only distinguished as a coordinator/administrator of various academic activities such as those of IASS-AIS but always remained a most friendly and open-minded person even to a foreign acquaintance like me. Your loss is mine, too, and you have my deepest sympathy.
Unfortunately, however, I shall be unable to attend Jeff’s funeral services on March 22. But please accept my sincerest condolences to you as well as to him. And, a little later when you become a little free, please drop me a line to let me know the location (address number, etc.) of his grave in the Wiener Zentral Friedhof, which I once visited some thirty years ago and want to revisit in case I have a chance to in the near future.
[…] Semiotic activities here in East Asia are in the hands of younger generations at present […]. At any rate I am trying to let the semioticians in this part of the world get well informed of our sorrowful loss of our dearly beloved Jeff Bernard.

Yours most sincerely,

Takashi Fujimoto, Kanagawa / Tokyo (2010/03/11)

[   A–F   |   G–K   |   L–R   |   S–Z   ]

Copyright © 2010 Gloria Withalm – Created: 30 April 2010

Contact:
Gloria Withalm, Universität für angewandte Kunst, Institut für Kunstwissenschaften, Kunstpädagogik und Kunstvermittlung, Abteilung Kultur- und Geistesgeschichte, Oskar-Kokoschka-Platz 2, A-1010 Wien,
email: gloria.withalm@uni-ak.ac.at / gloria.withalm@gmx.at